Willkommen im Sportverein Aichstetten

2014

Klick um in die Tabelle zu kommen

Herren Zwei knapp am Aufstieg vorbei

Herren 2 verlieren 3:6 gegen Kluftern
Nach hartumkämpften Matches haben unsere Herren 2 leider in diesem Jahr den Aufstieg nicht erreicht. Die Gegen kamen in gut aufgestellter Mannschaft, wohlgemerkt die Herren 1 des Vereines. An Position Eins holte sich Bernd Gruber bei nahezu unerträglichen Temperaturen und einem Match-Tiebreak den 5:7 ; 7:5 und 10:5 Sieg. Jörn Sandrock unterlag seinem Gegner mit 4:6 und 1:6, bei jedoch ausgeglichener Stärke. Auf der Drei nahm Manuel Altenried die Zahl drei sehr ernst und spielte in einem kräftezehrenden Spiel über 3 Stunden und siegte letztendlich verdient mit 7:6 und 7:6. Wolfgang Werner hatte nicht die optimale Form gefunden und unterlag seinem Gegner mit 4:6 und 5:7. Auf der fünften Position unterlag Stefan Schneider mit 6:7 im ersten Satz und holte sich den zweiten Satz mit 6:1 klar. Im Match-Tiebreak verlor er jedoch nach 2,5 Std. mit 5:10. Michael Oberem hatte trotz großem Fanaufgebot nicht seine optimale Spielstärke zeigen können und unterlag mit 4:6 und 3:6. Die Doppel mussten also alle gewonnen werden. Im Einser Doppel unterlagen jedoch Manuel und Jörn klar mit 1:6 und 3:6. Im Zweier Doppel gewannen Stefan und Bernd klar mit 6:3 und 6:0. Das Dreier Doppel Michael und Wolfgang wurden von übermächtigen Gegnern mit 2:6 und 1:6 geschlagen. S C H A D E , DER AUFSTIEG WÄRE KLAR VERDIENT GEWESEN.

 

4. Spieltag Weingarten-Ösch 06.Juli 5:4

Ösch-Weingarten – Aichstetten: 5:4
Ohne Verschnaufpause durften die Herren 2 am Sonntag in Weingarten antreten. Die stark aufgestellte Mannschaft zeigte eine sehr gleichmäßige Leistung. Deshalb fiel es den Herren 2 auch schwer, sich in den Einzeln durchzusetzen. Dies zeigt auch das Ergebnis. An eins spielte Frank Bisle. Er setzte sich absolut souverän und ohne Anzeichen von Schwäche mit 6:1, 6:0 gegen seinen Gegner durch. An Nr. zwei spielte aufgrund des Fehlens von Bernd Gruber und Julian Linek, Jörn Sandrock. Trotz allen Versuchen und Tricks gab es an diesem Tag nichts zu holen. Der erst 13-jährige Gegner spielte derart souverän und abgebrüht, dass Jörn Sandrock nichts anderes übrig blieb, als ihm zu seiner Spitzenleistung (1:6, 1:6) zu gratulieren. An drei spielte Manuel Altenried. Er gab nach deutlicher Führung den ersten Satz mit 5:7 ab, fand jedoch zu seinem Spiel zurück und gewann den zweiten mit 6:3. Im anschließenden Match-Tiebreak kämpfte er sich von Punkt zu Punkt und gewann diesen mit 10:6. Durch seinen Sieg blieben die Herren 2 auch um den Gesamtsieg im Rennen. An Position vier spielte Wolfgang Werner. Er dominierte klar den ersten Satz und gewann diesen mit 6:4. Leider stellte sich sein Gegner im Laufe des Matches immer besser auf ihn ein und gewann den zweiten Satz mit 5:7. Im Match-Tiebreak ging quasi nichts mehr und Wolfgang Werner unterlag dann deutlich mit 2:10. An Position fünf trat Stefan Schneider, unser 1. Vorsitzender, an. Er hatte quasi eine Spätzündung: Den ersten Satz schnell mit 2:6 verloren, den zweiten dann mit 6:1 gewonnen. Auch hier entschied der Match-Tiebreak. Leider nicht zu unseren Gunsten. Trotz bärigem Kampf unterlag Stefan Schneider im Tiebreak mit 7:10. An Nr. sechs spielte Michael Oberem. Trotz solider Leistung unterlag er seinem Gegner mit 3:6, 2:6. So stand es also wieder einmal 2:4 nach den Einzeln. Alle waren sich einig: „Dann gewinnen wir halt wieder alle drei Doppel!“ Im Einser-Doppel traten Jörn Sandrock und Manuel Altenried an. „Wie bestellt, wurde von beiden geliefert“. Nach einer knappen Stunde gingen sie als hoch verdiente Sieger mit 6:3, 6:1 vom Platz, um die anderen zu unterstützen und zu motivieren. Das Zweier-Doppel mit Bisle Frank und Schneider Stefan hatte bereits den ersten Satz gewonnen und war nun noch stärker motiviert, den „Sack zu zumachen“. Dies gelang ihnen auch souverän mit 4:6, 3:6. Leider konnten Wolfgang Werner und Michael Oberem den anderen nicht folgen. Trotz voller Hingabe und maximalem Kampfgeist verloren sie ihr Spiel mit 5:7, 4:6. Der Gesamtsieg ging damit an Weingarten/Ösch. Nichtsdestotrotz stehen die Herren an der Tabellenspitze. Leider konnten die Herren 2 noch nicht ihren Aufstieg feiern, da es bei einer Niederlage am 20.07. gegen Kluftern noch einmal eng werden könnte. Bedeutet, am 20.07. muss der Sieg beim Heimspiel her!!! Dazu hoffen wir auf viele Zuschauer am Tennisheim, um unsere Herren 2 zu unterstützen und anschließend den hoffentlich errungenen Aufstieg zu feiern.
Gratulation an die Herren 50! Den Herren 1 drücken wir die Daumen, vielleicht ist ja ein „Triple“-Aufstieg möglich!!!

 

3. Spieltag Aitrach 05.Juli 9:0

Herren 2 (Kreisklasse 3)
Aichstetten – Aitrach: 9:0
Trotz ein paar Unstimmigkeiten zwischen den Aitrachern und unseren Herren 2 fand am Samstag das wegen Regen verschobene Nachholspiel statt. Auch dieses Mal kamen die Aitracher zu spät und auch nur zu viert. Aufgrund des Vorteils und den „schwach“ aufgestellten Aitrachern gewannen die Herren 2 ohne Probleme aber auch ohne „Glanz“ mit 9:0 gegen Aitrach. In den Einzeln spielten: Bernd Gruber (6:1, 6:1), Julian Linek (6:4, 6:4), Jörn Sandrock (6:1, 6:2), Wolfgang Werner (6:0, 6:1). Im Doppel spielten: Jörn Sandrock und Stefan Schneider (6:1, 6:2), Wolfgang Werner und Michael Oberem (6:3, 6:1). Ein herzliches Dankeschön gilt der Metzgerei John, die uns den leckeren Leberkäse sponserten. Vielen Dank für die kulinarische Unterstützung!



 

2. Spieltag Berkheim 18.Mai

Spielbericht Sonntag 18.05.14
Berkheim 4 - Herren II 4:5


Letzten Sonntag fand das erste Auswärtspiel der Saison statt. Die Herren II traten in Berkheim gegen die 4.Mannschaft an. Nach kurzer Verwirrung bezüglich Hallen- und Sandplätzen begannen wir unsere Einzel. An eins spielte Frank Bisle. Auch im zweiten Spiel ließ er keinen Zweifel, weshalb er die Nr. 1 ist und gewann mit 6:1; 7:6. An Position zwei spielte aufgrund der Abwesenheit von Bernd Gruber Julian Linek. Nach schwachem ersten Satz (2:6) kämpfte er sich im zweiten wieder ins Spiel und gewann diesen mit 6:4. Leider verlor er dann im Match Tie Break klar mit 2:10. An drei spielte Jörn Sandrock. Im sehr ausgeglichenen Spiel unterlag er jedoch am Schluss seinem Gegner mit 4:6; 2:6. Den zweiten Einzelsieg des Tages erspielte sich Manuel Altenried. Sehr souverän zwang er seinem Gegner mit 6:0; 6:0 in die Knie. An fünfter Position spielte Wolgang Werner. Auch er unterlag nach 2-stündigem Kampf und sehr ausgeglichenem Spiel seinem Gegner mit 6:7; 5;7. An letzter Stelle spielte Michael Oberem. Dieser konnte leider seinen Erfolg von letzter Woche nicht wiederholen und unterlag deutlich seinem stark spielenden Gegner mit 1:6; 0:6. Trotz des 2:4-Rückstandes nach den Einzeln waren alle mit ihren Leistungen zufrieden.

Jedoch wollten die Herren II den Sieg. Dazu mussten alle drei Doppel gewonnen werden.

Im Einser- und Dreier-Doppel setzten sie auf die bewährte Aufstellung von letzter Woche: Einser-Doppel bestehend aus Frank Bisle und Julian Linek, im Dreier-Doppel Wolfgang Werner und Michael Oberem. Im Zweier-Doppel spielten Jörn Sandrock und Manuel Altenried. Das Einser- (6:1; 6:3) und Zweier-Doppel (6:2; 6:3) wurde schnell und souverän von den beiden Teams gewonnen. Nun musste der Sieg in die Dreier-Doppel her. Nach knappem ersten Satz (7:5) erkämpften unsere beiden Spieler sich auch den zweiten Satz (6:3) und gewannen das letzte Doppel und somit auch den Gesamtsieg!!!

Trotz des zweiten Sieges rutschen die Herren II in der Tabelle auf den 2.Platz.

Das nächste Spiel findet erst am 29.06. statt. Dort hoffen wir auf heimischen Platz auf viel Unterstützung durch unsere Zuschauer um uns wieder an die Spitze der Tabelle zu setzen.

 

1. Spieltag Aichstetten : Herlazhofen 3 – 6:3

Aichstetten : Herlazhofen 3 – 6:3
Bei windigen Verhältnissen starteten die Herren 2 am Sonntag in die Verbandsrunde gegen die dritte Mannschaft aus Herlazhofen. Die sechs Einzel bestritten Frank Bisle (6:1; 6:1), Bernd Gruber (6:3; 6:1), Julian Linek (5:7; 1:6), Jörn Sandrock (6:3; 6:3), Werner Wolfgang (6:3; 2:6; 0:10) und Oberem Michael (6:4; 6:4). Zum Gesamtsieg fehlte somit nur noch ein Doppel. Durch ihren überzeugenden Auftritt konnten Bernd Gruber und Jörn Sandrock diesen Sieg nach kurzer Spielzeit mit 6:3 und 6:1 perfekt machen. Das Einser-Doppel mit Frank Bisle und Julian Linek musste etwas länger und härter kämpfen, um schlussendlich im Match-Tiebreak mit 10:5 den zweiten und somit sechsten Sieg (6:2; 5:7; 10:5) des Tages zu holen. Das dritte Doppel spielten Werner Wolfgang und Michael Oberem. Diese unterlagen nach einem starken ersten Satz (6:3) und leider verpatztem zweiten Satz (0:6) ihren Gegnern im Match-Tiebreak mit 9:11. Dank der guten Team-Leistung blicken die Herren 2 auf eine erfolgreiche Saison und führen derzeit die Tabelle an. Vielen Dank für die Unterstützung an die Zuschauer, aber vor allem an unsere „vier“ tollen Köchinnen!

 

Spielplan Herren II 2014 (anklicken)

Klick um die Ergebnisse zu sehen

Namensmeldungen Herren 2